Winkeliges Salzburg

Salzburgs geschachtelte Häuser (Foto: Christian Thiess)

 

Wer nicht viel Vorbereitung jedoch dafür wenig Zeit mitbringt, der schlendert mal auf den Kapuzinerberg, um sich einen Rundumblick zu verschaffen. Zu Füßen liegt ein buntes Dächer- und farbenfrohes Fassadenmeer.

 
CityEscape-2019-5864.jpg

Wann hast du das letzte Mal den Regen gespürt?

Es ist Zeit für Regen

Das Wetter schläft nicht und kann mitunter öfter pro Tag wechseln. Salzburg ist eine wunderschöne Stadt in der sogar der Regen entspannend wirkt.

Ich würde empfehlen, nicht einfach das Handtuch zu werfen, sondern weiter durch den Regen zu schreiten, als würde man den Sonnenschein genießen.

Warum? Einfach so. Umziehen kann man sich später ja sowieso.

 

Während man natürlich bei einem Kurzbesuch in Salzburgs Innenstadt von bekannten Klassikern umgeben ist, sollte man aber die Augen offen lassen, und auch abseits der ausgetretenen Pfade die Blicke schweifen lassen. So lässt sich immer wieder Spannendes entdecken.

Nutze auch die Möglichkeit, in deiner Unterkunft aus dem Fenster zu sehen. Nicht nur um das Blau des Himmels oder das Wetter zu prüfen, sondern auch um den Blick über Details schweifen zu lassen.

Dom zu Salzburg (Foto: Christian Thiess)

 
 
Christian Thiess