Warum City-E-Scape?

Hintergrund

City-E-Scape ist der Name (m)eines fotografischen Projekts. Es umfasst Arbeiten und Perspektiven innerhalb sowie auch außerhalb der Stadt. Das Projekt bildet die Brücke zwischen Stadtlandschaften (City-Scape) und Landschaften außerhalb einer Stadt (City-Escape: escape from the city). Aus der fotografischen Perspektive bedeutet das, die Arbeiten drehen sich um Architektur, Landschaften, narrative Fotografie sowie Street- und Lifestyle-Photography.

LOGO_CityEscape.png

Das Logo

Diese Perspektiven sind auch in das City-E-Scape Logo eingearbeitet: ein Berg und ein (Hoch-) Haus; beides Symbole für aus und in der Stadt.

Die Entwicklung des Langzeitprojekts 

City-E-Scape ist ein Langzeitprojekt aus der Weiterentwicklung und dem Zusammenspiel meiner Passion für den Outdoor-Bereich und der Fotografie. Als gebürtiger Wiener bin ich Städter. Meine Ferien und viele Wochenenden in der Kindheit verbrachte ich allerdings außerhalb der Stadt: am Land.

Seit damals stehe ich genau zwischen diesen Extremen. Wobei … müssen es Extreme sein? Ansichtssache.

Als Stadtpflanze freut man sich eben, wenn man als kleiner Pfadfinder auf Zeltlager in Österreich umherkommt.

 Das Sölktal, Steiermark, Österreich

Das Sölktal, Steiermark, Österreich

Gesäuse: Landschaft wie im Bilderbuch

Als Großer freut man sich eben auch, wenn man mit Schwergebäck (ein vollgepackter Fotorucksack ist kein Jausensackerl) einen Gipfel erklimmt. Auch wenn meine Freundin meint, ich „sehe“ das Erlebte erst daheim auf meinen Fotos. (Doch das ist eine andere Geschichte. Beispiel: Jede kleine Auszeit birgt auch ein Geheimnis – Teil 2)

Worum geht es bei City-E-Scape?

Einerseits geht es darum, den Alltag (wieder) zu entdecken und fotografisch festzuhalten (siehe Blog-Post Jede kleine Auszeit birgt auch ein Geheimnis – Teil 1). Es spannt einen Bogen zwischen „Sehen lernen“ und der Dokumentation. Es versucht mit einem Abbild unserer Umgebung Dinge festzuhalten und den Moment darzustellen und mit dem Hintergedanken der narrativen Fotografie den Betrachter zum (Nach-) Denken anzuregen.

Was ist das Ziel von City-E-Scape?

Das Ziel liegt nicht primär im Erstellen von „schönen“ Fotografien. Das Ziel liegt darin, auch nach der 3ten oder 5ten Konsumation der Fotos sich bestimmte Dinge zu fragen:

  • [Nachdenklich...] Wann habe ich das letzte Mal das erlebt?
  • So ist mir das noch gar nicht aufgefallen.
  • Echt, sowas gibts?
  • So habe ich das ja noch nie gesehen!
  • Eigentlich nicht so schwer … da muss ich auch hin.
  • OK. Wow.